Header-Bild

Koalitionsvertrag 2016

Der Koalitionsvertrag von CDU, SPD und UBG im Wortlaut

Den Vertrag können Sie sich hier als PDF-Dokument herunterladen.

Die Christlich Demokratische Union (CDU), Stadtverband Kronberg, die Sozialdemokrati­sche Partei Deutschlands (SPD), Ortsverein Kronberg, und die Unabhängige Bürgergemein­schaft Kronberg (UBG) schließen für die Wahlzeit 2016 bis 2021 der Stadtverordnetenver­sammlung der Stadt Kronberg im Taunus den folgenden

Koalitionsvertrag

Aufgrund der  im Vergleich zur Vergangenheit signifikant gesunkenen Einnahmen aus der Gewerbesteuer sowie der durch den kommunalen Finanzausgleich (KFA)entstandenen neuen Belastungen ist die finanzielle Situation des Kronberger Haushalts weiterhin schlecht. Dies erfordert ein entschlossenes und zielorientiertes Handeln der Politik und der Verwaltung. Wichtigste Aufgabe der Kommunalpolitik für die kommenden Jahre ist die nachhaltige Kon­solidierung des Haushaltes als Grundlage allen städtischen Handelns und Gestaltens.

Die hohe Lebensqualität, die Kronberg dank seiner natürlichen Gegebenheiten mit seiner sehr guten Infrastruktur bietet, soll im Rahmen des finanziell vertretbaren gesichert und ver­bessert werden. Im Vordergrund steht allerdings die Wiederherstellung und nachhaltige Si­cherung der finanziellen Handlungsfähigkeit der Stadt.

CDU, SPD und UBG sind sich ihrer Verantwortung für das Gemeinwesen bewusst. Die Koa­lition tritt mit dem Anspruch an, eine bürgernahe Politik in und für Kronberg zu betreiben. Grundlage der Mandatsausübung ist der Respekt vor der Meinung anderer und die faire und offene Auseinandersetzung zum Wohle der Bürger.

Weil die politischen Entscheidungsprozesse häufig sehr langwierig und deshalb für viele Bür­gerinnen und Bürger immer weniger transparent sind, ist die weitere Verbesserung der Kommunikation ein wesentliches Anliegen der Koalition. Um das Vertrauen in die gewählten Gremien zu stärken, treten CDU, SPD und UBG deshalb dafür ein, die Bürgerschaft über alle wichtigen Angelegenheiten frühzeitig und umfassend zu informieren.