Header-Bild

SPD-Positionen

Eine zukunftsfähige Stadtentwicklung, tragfähige Perspektiven für Kronberg und ein intensiverer Dialog mit den Menschen in unserer Stadt stehen im Mittelpunkt unserer politischen Arbeit.

Stadtentwicklung

Für eine gute Zukunft der Stadt ist es im Interesse aller, erkennbare gesellschaftliche Veränderungen aufzunehmen. Dazu zählen der prognostizierte Rückgang der Bevölkerung, der demografische Wandel, ein verändertes Umweltbewusstsein und die deutlichen Anzeichen eines Klimawandels. Im Sinne einer sozialen Stadt heißt das, wir müssen bezahlbaren Wohnraum schaffen – für Menschen mit unteren und mittleren Einkommen, um öffentliche Einrichtungen wie Stadtverwaltung, Kindertagesstätten und Schulen aufrechterhalten zu können, für junge Familien, für Studierende. Die hier ansässigen Unternehmen –  vor allem im Handwerksbereich – benötigen bezahlbaren Wohnraum für ihre Angestellten, um in Zeiten des Fachkräftemangels auch in Zukunft überhaupt noch Mitarbeiter finden zu können.

Die Stadt selbst braucht aber auch junge Menschen im Ehrenamt, um das Gemeinwesen lebendig  zu halten. Offenkundig wird das bei der Leistungsfähigkeit der Feuerwehr, deren Einsatzmöglichkeiten von ehrenamtlich tätigen, jungen Menschen abhängen, die in Kronberg arbeiten und leben. Die örtlichen Wehren werden nämlich vor allem von jungen Handwerkern getragen, die auch tagsüber für Einsätze zur Verfügung stehen. Das gilt aber genauso für die vielen Vereine und andere Gruppierungen in der Stadt – von den Musikgruppen, über die sozial und karitativ engagierten Vereine bis hin zur Kommunalpolitik. Sie alle sind es, die Kronberg ausmachen. Um die Menschen, die all diese Aktivitäten tragen auch in  Zukunft in der Stadt halten zu können, müssen wir ein ausreichendes Angebot auf dem Wohnungsmarkt bereitstellen. 
Deshalb setzt sich die SPD dafür ein, behutsam aber zielgerichtet mit dem Bau von bezahlbaren Wohnungen im Geschosswohnungsbau die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass Kronberg auch in Zukunft eine lebendige Stadt sein kann. Es bietet sich zudem die Chance, der steigenden Nachfrage nach  generationsübergreifenden und auch barrierefreien Wohnraum gerecht zu werden.

Perspektiven

Kronberg soll auch in einigen Jahrzehnten noch eine lebendige Stadt sein und nicht nur ein Schöner-Wohnen-Vorort Frankfurts. Deshalb muss sich unsere Stadt weiter entwickeln und sich an den veränderten Anforderungen ausrichten. Wir wollen eine aktive, gezielte Wirtschaftsförderung, die vorhandene Unternehmen unterstützt, passenden neuen Unternehmen Räume anbietet und ein Umfeld schafft, das Menschen und Unternehmen in unserer Stadt gleichermaßen das uneingeschränkte Gefühl vermittelt, dass es sich in Kronberg gut leben und arbeiten lässt. Wir wollen das hochwertige kulturelle Angebot in der Stadt erhalten und ausbauen. Und wir wollen ein Stadtmarketing, das uns attraktiv darstellt und auch touristische Anreize setzt, unsere schöne Stadt zu besuchen.

Dialog

Mit der weiteren Stadtentwicklung und den wachsenden Aufgaben der Flüchtlingshilfe gibt es in der Kronberger Kommunalpolitik zwei große Themen, die die Bürgerinnen und Bürger bewegen. So unterschiedlich diese Themen sind, sie zeigen, dass viele Menschen in Kronberg sich einbringen und sich aktiv in ihrem Umfeld engagieren wollen. Die SPD Kronberg möchte – um ihre Ideen und Vorhaben sowie die Entscheidungen in der Kommunalpolitik überhaupt nachvollziehbarer zu machen – den Dialog mit den Bürgern über einzelne Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen hinaus intensivieren. Deshalb informieren wir in unserem Newsletter über Hintergründe und Zusammenhänge von politischen Themen und laden die Bürger ein, dazu Stellung zu nehmen und eigene Vorstellungen an die sozialdemokratischen Mandatsträger heranzutragen. Darüber hinaus finden sich auf dieser Website Informationen zu den Menschen, die sich für die SPD in Kronberg engagieren und deren Kontaktdaten.