Header-Bild

Kommunalpolitik: Wie geht das?

 

Presseberichte

Einladung und Pressemitteilung

Kommunalpolitik: Wie geht das?
Verstehen, diskutieren und mitgestalten.

mit dem Referenten Michael Siebel, SPD-Abgeordneter im hessischen Landtag,
auf dem Podium Dr. Ilja-Kristin Seewald, Journalistin und Vorsitzende der 
Arbeitsgemeinschaft Selbständiger in der SPD und Stadtverordnete in 
Königstein sowie Felix Lupp, Schüler der BNS Königstein und Sprecher der Jusos Hochtaunus

Moderation: Hildegard Klär, SPD MdL a.D. und Vorsitzende der Europa-Union Hochtaunus e.V. und gerade erst mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande ausgezeichnet.

„Politik – das ist mehr als mehr als leere Versprechungen, Parteiengezänk und langwierige Sitzungen. Politik ist Teamsport und auch Freizeitspaß, ist die konkrete Gestaltung des Lebensumfeldes und das Wichtigste: Demokratie lebt vom Mitmachen und Einmischen!“ sagt Michael Siebel und erläutert an diesem Abend anschaulich und nachvollziehbar die grundsätzlichen Rahmenbedingungen, die Verantwortlichkeiten und Chancen von Kommunalpolitik. Dr. Ilja-Kristin Seewald und Felix Lupp berichten von ihrem Einstieg in die Politik, der Motivation für ihr politisches Engagement und ihren Erfahrungen.
    
Veränderungen und politische Entscheidungen, die das eigene, direkte Lebensumfeld betreffen, bewegen BürgerInnen und werden häufig hoch emotional diskutiert. 
Jede Kommune spürt aber heute auch den Druck der Veränderungen um sie herum. 
Die politischen Entscheidungsträger vor Ort müssen deshalb häufig auch heftig umstrittene Entscheidungen treffen, wenn sie nicht von den aktuellen gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Entwicklungen überrollt werden wollen, sondern diese selbst im Sinne der BürgerInnen und WählerInnen gestalten wollen.

Städtebauliche Veränderungen, Erhalt und Förderung von Wirtschaft und Kultur vor Ort, finanzielle Mehrbelastungen für die Bürger und die Einschränkung von freiwilligen Leistungen – solche Entscheidungen bergen immer Zündstoff, weil sie viele unterschiedliche Interessen berühren. Deshalb muss in der Kommunalpolitik besonders sorgsam abgewogen werden. Je mehr Bürger und Bürgerinnen sich aktiv in die Diskussion einbringen, desto eher entsprechen die kommunalpolitischen Entscheidungen den Vorstellungen der Mehrheit der Bürger von einer guten Zukunft für ihre Stadt.

Die SPD Kronberg lädt deshalb alle Kronberger und Kronbergerinnen zu dieser Veranstaltung und zur aktiven politischen Teilnahme herzlich ein!