Anfrage zum Waldschwimmbad

Anträge

Die nachfolgende Anfrage wurde im Januar bei Stadtverordnetenvorsteher Andreas Knoche eingereicht.

Anfrage

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

bitte leiten Sie die nachfolgende Anfrage der SPD Fraktion dem Magistrat mit der Bitte um Beantwortung zu.

Im Haushaltsplan 2016 sind Investitionsmittel für die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Waldschwimmbad Kronberg veranschlagt. Die hohen Kosten für den Betrieb des Waldschwimmbads resultieren zu einem guten Teil aus dem hohen Energiebedarf für die Wassererwärmung.

Die SPD-Fraktion bittet in diesem Zusammenhang um die Beantwortung folgender Fragen:

 

1.      Gibt es ein Energiekonzept für das Waldschwimmbad, in das neben der Photovoltaik z. B. auch die Wassererwärmung und die benachbarten städtischen Liegenschaften (EFC-Gelände, Bürgelstollen) einbezogen ist, oder plant der Magistrat, ein solches Konzept zu entwickeln?

2.      Wenn die erste Frage bejaht wurde: Welche weiteren Maßnahmen sind in diesem Zusammenhang in nächster Zeiot geplant/erforderlich?

3.      Dass Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung bietet eine kostenlose Beratung zur Förderung von energetischen Modernisierungs­maßnahmen an. Hat die Stadt Kronberg im Taunus diese Beratung in Anspruch genommen oder ist dies beabsichtigt?

4.      Gibt es Überlegungen, die Parkfläche vor dem Schwimmbad z. B. durch eine auf Carports aufgesetzte Photovoltaik-Anlage zur Energiegewinnung zu nutzen? Welche Gesichts­punkte sprechen aus Sicht des Magistrats für oder gegen eine solche Maßnahme?