Kandidat*innen Stadtverordnetenversammlung

Platz 1

Name:
Gabriela Rossbach
Straße:
Talweg 31
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

Kronberg soll eine Stadt für alle sein, unabhängig von Einkommen, Alter, Herkunft, Gesundheit. Ich setze mich für eine soziale, weltoffene, tolerante, lebendige Stadt genauso ein wie für eine Klima- und Verkehrswende vor Ort.

Habt Ihr ein Anliegen oder eine Idee, was wir in Kronberg besser machen können oder möchtet mich einfach kennenlernen? Ruft mich einfach an oder schickt mir eine Mail – ich freu mich drauf!

0151 53280113

Zusammen mit Sohn, Tochter, Mann und Hund lebe ich seit 13 Jahren glücklich im Talweg, davor in Frankfurt/M., Düsseldorf, Wien, Trier, Nastätten im Taunus und Berlin.
Nach dem Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und Sinologie arbeitete ich in internationalen Werbeagenturen und bin heute freie Werbetexterin und Kreativdirektorin.

 

 

Platz 2

parteilos

Name:
Hans-Willi Schmidt
Straße:
Grüner Weg 13
Ort:
64176 Kronberg
E-Mail:

„Ich möchte mich in der Kommunalpolitik für alle Kronberger engagieren, denn Kronberg ist ein Ort für Menschen aller Gesellschaftsschichten. Ich unterstütze die vielfältigen, kulturellen und gesellschaftlichen Initiativen, Vereine und Aktivitäten.“


Hans-Willi Schmidt kandidiert erneut als Parteiunabhängiger auf der SPD-Liste für die Stadtverordnetenversammlung. Er setzt sich für die Stadtentwicklung ein, für die Kultur und die Partnerschaftsvereine und engagiert sich stark in der Flüchtlingshilfe. Er wurde 1950 in Kronberg-Oberhöchstadt geboren, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Nach seiner Ausbildung zum Fernmeldetechniker war er bis 2012 bei Bosch tätig, zuletzt als technischer Leiter für den Produktbereich Gebäudesicherheit mit der Verantwortung für drei Bundesländer und 300 Techniker. Hans-Willi Schmidt engagiert sich seit vielen Jahren in verschiedensten Bereichen für Kronberg, ist selbst Mitglied in mehreren Vereinen und gehörte 1992 zu den Initiatoren und Gründern des Altstadtkreises, dessen langjähriger Vorsitzender er war. Seit 2008 ist er Vorsitzender des Vereinsrings, dem Zusammenschluss der Kronberger Vereine. Für sein langjähriges, vielfältiges Engagement in seiner Heimatstadt wurde er im Frühjahr 2015 mit der Ehrenplakette Kronbergs ausgezeichnet, die für ihn Ansporn ist, sich weiterhin für das Gemeinwohl und die Bürger in seiner Heimatstadt einzusetzen. 2020 erhielt er den Bürgerpreis der Taunus Sparkasse für sein Lebenswerk durch den Landrat des Hochtaunuskreis Ulrich Krebs überreicht – getreu seiner persönlichen Devise „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“

 

 

Platz 3

Name:
Susanne Sexauer-Hannes
Straße:
Fichtenstraße 40
Ort:
61476 Kronberg-Oberhöchstadt
E-Mail:

"Ich interessierte mich schon immer für Politik, nun ist eine gute Gelegenheit, mich kommunalpolitisch zu engagieren. Mein persönlicher Schwerpunkt ist Umwelt, besonders der Wald und die Wasserhaltung, ferner Mobilität, umfassender ÖPNV und verbindende Radwege. Bezahlbarer Wohnraum ist (in Kronberg) ebenso wichtig."


Susanne Sexauer-Hannes ist aufgewachsen in Oberhöchstadt, Abitur an der AKS Kronberg.

Banklehre bei einer großen deutschen Bank, danach wechselde Tätigkeiten bei verschiedenen Instituten.

Nach der Geburt der Kinder, kleinere Jobs, und ehrenamtliche Tätigkeiten in Schulen und in der Flüchtlingshilfe, Unterstütung beim Deutsch lernen.

 

Platz 4

Name:
Wolfgang Haas
Straße:
Steinstraße 13
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

"Kronberg behutsam weiterzuentwickeln, das bedeutet für mich, Bewährtes bewahren und gleichzeitig Raum für Veränderungen zu lassen."

Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt

Wolfgang Haas ist „Ur-Kronberger“ mit Geburtsort Bad Homburg, wohnt seit über vierzig Jahren in der Altstadt und hat eine erwachsene Tochter. Seine Großmutter Anni Haas betrieb fünfzig Jahre das Gasthaus „Zum Weinberg“, in dem 1946 die erste Mitgliederversammlung des wieder gegründeten SPD Ortsvereins stattfand. Er ist Mitglied in verschiedenen Kronberger Vereinen, war über viele Jahre aktiver Handballspieler, Schiedsrichter und Pressewart beim MTV Kronberg. Inzwischen ist er passionierter Radfahrer und Walker. Haas war beim Flughafenbetreiber Fraport 38 Jahre in leitender Funktion im Bereich Berufsbildung tätig. Auch nach dem Rentenbeginn im November 2020 nimmt er weiterhin die Aufgaben als Geschäftsführer der Fraport-Stiftung ProRegion wahr, die zahlreiche Projekte zur beruflichen und sozialen Integration in der Rhein-Main-Region fördert. In der Kronberger Kommunalpolitik engagierte er sich von 1977 bis 2001 im Ortsbeirat Kronberg. Seit 2001 ist er Stadtverordneter und seit 2006 stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Die SPD vertritt er im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU).

 

Platz 5

Name:
Helga Michaelis
Straße:
Margerethenstraße 3a
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

"Etwas mehr soziale Gerechtigkeit zu erreichen, steht an erster Stelle meiner Agenda. Es ist mir besonders wichtig Menschen zu helfen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Ich freue mich, wenn es mir gelingt unbürokratisch zu helfen. Da kann ein politisches Amt sehr hilfreich sein."

Mitglied im Kultur- und Sozialausschuss

Helga Michaelis ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Sie reist und wandert gern und pflegt ihren Garten. Ihre politische Tätigkeit begann sie 1989 als Stadtverordnete der SPD bis 2001. Im Laufe dieser 12 Jahre hat sie die SPD in allen Ausschüssen vertreten und war vier Jahre auch im Schönberger Ortsbeirat aktiv. Von 2001 bis 2011 schlossen sich dann noch einmal 10 Jahre als ehrenamtliche Stadträtin an.

Als Vorsitzende des Elternbeirates der Viktoria Schule gehörte Helga Michaelis zu den Eltern, die Anfang der 1990er Jahre den Neubau der Schule durchgesetzt haben. Im Partnerschaftsverein Kronberg-Ballenstedt war sie 18 Jahre im Vorstand tätig und hat aktiv die Kontakte gepflegt, indem sie etwa zur Weihnachtszeit die sozialen Einrichtungen in Ballenstedt besucht hat.

Helga Michaelis ist Mitglied der Arbeiterwohlfahrt, im Burgverein und im Partnerschaftsverein Kronberg-Le Lavandou und führt seit vielen Jahren die jährliche Senioren- und Behindertenfahrt in die Partnerstadt durch.

 

 

Platz 6

Name:
Constantin Lamm
Straße:
Frankfurter Str. 8
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

"Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit, sie zu bewahren erfordert viel Herzblut und Tatendrang. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten und da steht für mich an erster Stelle meine Heimatstadt Kronberg.
Besonders wichtig sind mir in der heutigen Zeit: Soziale Gerechtigkeit, Naturschutz und ein angenehmes Für- und Miteinander."

Zwar in München geboren aber in Kronberg aufgewachsen und zur Schule gegangen.
Kaufmännische Ausbildung bei der Fraport AG am Flughafen Frankfurt.
Maschinenbaustudium an der Technischen Universität Darmstadt
Seit 2021 Projektingenieur in der Automatisierungstechnik.

 

 

Platz 7

Name:
Dr. Ulrike Zymolka
Straße:
Bachstelzenweg 3
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

Ich möchte mich für ein nachhaltiges Kronberg engagieren:
Ein Kronberg als "Digital-Campus" für Verwaltung, Schule und Wirtschaft,
Ein Kronberg als "grüne Zone" mit nachhaltigen Verkehrskonzepten,
Ein Kronberg als "Denkfabrik" für die Finanzwelt Frankfurts mit nachhaltigem Wirtschaftswachstum.

Rund ein Jahrzent habe ich bei internationalen Großbanken in Frankfurt, London und New York gearbeitet. Nach unserer Auslandszeit hatte ich mir fest vorgenommen, nicht mehr nur aus der Ferne über Politik zu meckern, sondern selbst mitzumachen. Damit habe ich in Stierstadt als Ortsbezirksstellvertreterin begonnen und bin nun nach dem Umzug unserer Familie nach Oberhöchstadt für Kronberg mit dabei!

 

Platz 8

Name:
Hans-Robert Philippi
Straße:
Obere Höllgasse 7
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

"Zu denken, Kronberg ist gut, reicht nicht. Wer gut bleiben will, muss Veränderung zulassen! Auf der Basis der vorhandenen Stärken muss sich unsere Stadt in der Konkurrenz mit anderen in der Rhein-Main-Region behaupten. Kronberg für diesen Wettbewerb gut aufzustellen und der Stadt eine zukunftsfähige Perspektive zu geben – das ist die Aufgabe der nächsten Jahre."

Hans-Robert Philippi ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Er war als Leitender Polizeidirektor Chef der Schutz- und Kriminalpolizei im Polizeipräsidium Südosthessen. Er wohnt seit 1979 in Kronberg und hat sich seitdem zum Kronberger aus Leidenschaft entwickelt. Er kennt die Lokalgeschichte Kronbergs so gut wie nur wenige andere und gibt dieses in seinen Vorträgen gerne weiter. In das gesellschaftliche Leben der Stadt eingebunden ist er als Vorsitzender der Museumsgesellschaft Kronberg e.V., als Mitglied im Altstadtkreis, im Partnerschaftsverein Kronberg-Ballenstedt, dem Burgverein, dem Thäler Kerbeverein, dem Geschichtsverein, dem Kulturkreis und als Mitglied des Fördervereins der Kronberg Academy.

SPD-Mitglied seit 1972, war er von 1997-2012 Stadtverordneter und in zwei Wahlperioden Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt. Seit 2012 ist er Mitglied des Magistrats. Sein politisches Interesse gilt vor allem der Entwicklung der Stadt unter Erhalt ihres parkähnlichen Charakters sowie der Ortskerne in den drei Stadtteilen. Zudem ist ihm die Förderung Kronbergs als Kultur- und Wirtschaftsstandort und des Tourismus ein wichtiges Anliegen.

 

Platz 9

parteilos

Name:
Beate Grabowski
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

„Die Zukunftsaufgaben der modernen Stadt sind ebenso facettenreich wie die Menschen, die sich darum kümmern wollen. Gerne will ich meinen Teil dazu beitragen.“
 

Beate Grabowski hat erstmals als Jugendliche in Kronberg Wurzeln geschlagen. Der Wohnort wurde auch wenig später zur Heimat ihrer jungen Familie mit drei mittlerweile erwachsenen Söhnen. Seit 38 Jahren ist sie Mitarbeiterin im familieneigenen Architekturbüro. Die berufliche Arbeit machte sie bekannt mit verschiedenen Anforderungen beim Bauen, aber auch mit dem spannenden Aufgabenfeld der Stadtentwicklung, Stadterneuerung und Entwicklungsplanung im ländlichen Raum . Hier ging es immer um den Prozess der Umsetzung von Ideen in die Tat, begleitet von einem Netzwerk von Mitschaffenden und Verantwortlichen, die nur zusammen etwas erreichen konnten.
Das gute Miteinander ist der Schlüssel für gute Ergebnisse. Dies ist auch die Motivation, sich für die politische Agenda der örtlichen SPD mit ihren engagierten Mitgliedern einzusetzen.
Als Hobby hat sie beim MTV das Walken entdeckt. Für den Verein war sie lange Jahre als Vorstandsmitglied tätig und hat die Bedeutung von ehrenamtlicher Tätigkeit als Teil der Stadt-Mitbelebung schätzen gelernt. Weitere Vereine: CSK, Rotes Kreuz, Silberdisteln, Obst- und Gartenbauverein.

 

Platz 10

Name:
Helmut Ebner
Straße:
Eichenstraße 4
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

Mein wichtigstes politisches Ziel ist ein soziales Kronberg, in dem alle Einkommensschichten miteinander wohnen und leben. Deshalb sehe ich die Schaffung von bezahlbaren Wohnraum weiterhin als dringend notwendig an.

 Darüber hinaus:

 Mir ist die Jugendarbeit der Kronberger Vereine ein Anliegen. Sie sind für mich der Ort, an dem Kinder – neben der Schule und dem Kindergarten  – das soziale Miteinander am besten lernen können. Nichts kann unterschiedlichste Menschen so sehr miteinander verbinden wie ein gemeinsames Hobby.“

Die Qualität und Quantität unserer Kindergärten muss erhalten bleiben.

Wir dürfen nicht nur auf die großen Unternehmen setzen, denn für unsere Stadtgesellschaft sind gerade Einzelhandel und Handwerk ein wichtiger Baustein.

Helmut Ebner ist Jahrgang 1977, verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter. Er ist selbständiger Raumausstatter-Meister, gebürtiger Kronberger und lebt mit seiner Familie in der Altstadt. Seit 2011 ist er Mitglied der SPD.

Er hat sich über viele Jahre beim EFC und der SGO als Jugend Trainer und Vorstandsmitglied engagiert und ist stellvertretender Obermeister der Raumausstatter Innung Hochtaunus.

 

Platz 11

parteilos

Name:
Dr. Dr. Sylvia Mann
Straße:
Talstraße 18
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

Dr. rer. nat. Dr. med. Sylvia Anita Mann kommt ursprünglich aus Mainz und wohnt seit 2015 in der Kronberger Altstadt. Nach langjähriger Krankenhaustätigkeit, u.a. in der Universitätsmedizin Mainz, arbeitet sie als Internistin und Nephrologin in einem Nierenzentrum. Sie ist verheiratet und Mutter einer zweijährigen Tochter.
Im Rahmen ihrer Krankenhaustätigkeit hat sie u.a. als Asssistenzarztsprecherin erste basisdemokratische Erfahrungen gesammelt. Sie möchte sich insbesondere für ein harmonisches Miteinander aller sozialen Schichten und Altersgruppen in Kronberg einsetzen. Zudem ist es ihr ein großes Anliegen, dass Kronberg sowohl in ökologischer als auch in ökonomischer Hinsicht den bestmöglichen Weg für die Zukunft einschlägt.

 

 

Platz 12

Name:
Axel Haimerl
Straße:
Am Sportfeld 6
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

"Nirgendwo sonst als in der Gemeinde als kleinster politischer Einheit unseres föderalen Systems ist der Kontakt zum Bürger einerseits und die Möglichkeiten der Bevölkerung zur Einflussnahme andererseits greifbarer, die persönliche Bindung untereinander entscheidender und die Aufgabe der Administration zu deren Intensivierung und Pflege vornehmere Pflicht. Übertroffen wird das nur noch durch den Zusammenhalt in den Stadtteilen als historisch gewachsener Zusammenschluss ihrer Menschen."

Axel Haimerl ist Beisitzer im Vorstand des SPD Ortsvereins Kronberg.

Geboren 1968 in Königstein im Taunus, ist Axel Haimerl in Oberhöchstadt aufgewachsen. Seine Eltern waren 1966 hierher gezogen, weil sein Vater den Posten des Bürgermeisters übernahm. Er war der letzte Bürgermeister in der Geschichte Oberhöchstadts, denn 1972 wurde der Ort in die Stadt Kronberg im Taunus eingemeindet.

Axel Haimerl ist seit 1986 Mitglied der SPD. In seinen parteipolitischen Anfängen hat er in zwei Versuchen die Jusos in Kronberg mitbegründet. Nach einem 10-jährigen Intermezzo außerhalb von Kronberg ist er 2005 wieder in seine Heimat gezogen und seit Anfang 2011 im Vorstand der SPD Kronberg aktiv.

Nach einem Jura-Studium an der Johann Wolfgang Goethe-Universität und anschließendem Referendariat am Landgericht Frankfurt war er zunächst Personalleiter in einem mittelständischen Personalvermittlungsunternehmen. Seit November 2000 ist er Beamter in der Hessischen Finanzverwaltung und zurzeit als Sachgebietsleiter im Finanzamt Frankfurt am Main IV. Außerdem unterrichtet er Anwärter für den mittleren und gehobenen Dienst.

Zuvor war Axel Haimerl u.a. Dozent an der Verwaltungsfachhochschule Rotenburg an der Fulda für die Fächer Öffentliches Recht, Zivilrecht, Abgabenordnung, Steuerstrafrecht, Kommunikation, Problemlösungstechnik und Bürgerorientierung. Er war in der Automation der Oberfinanzdirektion tätig und Sachgebietsleiter der Steuerfahndung Wiesbaden. Ehrenamtlich engagiert er sich in der Deutschen Steuergewerkschaft im Ortsverband Frankfurt am Main IV.

 

 

Platz 13

Name:
Thomas Kämpfer
Straße:
Burnitzstraße 5
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

"Mir liegt besonders das Wohl der Vereine am Herzen, denn sie machen unsere Stadt so lebendig und lebenswert."

Thomas Kämpfer ist seit 2006 Ortsvorsteher in Kronberg-Kernstadt.

Er ist 1968 in Berlin geboren und 1999 in das Rhein-Main-Gebiet gezogen. Er ist ledig und arbeitet als technischer Angestellter im Bereich EDV an der Universität Frankfurt.

Computer und Internet sind für ihn Beruf und Hobby gleichermaßen. Ein weiteres Hobby ist das Musizieren. Er ist aktives Mitglied im Musik-Verein Kronberg e.V. und dort seit 2001 im Vorstand tätig.

1986 ist Thomas Kämpfer Mitglied der SPD geworden und seit 1999 auch Mitglied der Gewerkschaft ver.di. Seine Themenschwerpunkte sind die Verkehrs- und Kulturpolitik sowie das Thema Neue Medien. Neben dem Musik-Verein Kronberg ist er Mitglied des Aktionskreises Lebenswerte Altstadt, der Kronberger Laienspielschar, des Partnerschaftsvereins Kronberg-Aberystwyth, der Arbeiterwohlfahrt und der TSG Schönberg.

 

 

 

Platz 14

Name:
Philipp Kielbassa
Straße:
Pferdstraße 2
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

Stell' dir vor Kronberg ist auch in 20, 30 oder 50 Jahren ein toller Ort zum Leben. Doch wie schaffen wir das, was brauchen wir? Einen lebendigen Einzelhandel, nachhaltige Mobilitätskonzepte, eine integrative Gemeinschaft, eine gesunde Umwelt, Kultur, aktive Vereine, finanzielle Möglichkeiten, Mut, Engagement, bahnbrechende und manchmal verrückte Ideen…? Für ein liebenswürdiges Kronberg brauchen wir vor allem eines: Uns alle! - und gerne möchte ich als Stadtverordneter und Ortsbeirat meinen Anteil dafür leisten, damit wir auch in Zukunft gut und gerne in Kronberg leben.

 

Platz 15


Name:
Ralf Löffler

Straße:
Talweg 31
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

 

Platz 16

parteilos

Name:
Gilles Vibert
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

„Umwelt- und Naturschutz sind für mich eine Herzangelegenheit und ein entscheidender Grund warum ich für den Kommunalwahl 2021 kandidiere. Als Pendler zwischen Frankfurt und Kronberg ist auch das Thema Verkehr persönlich wichtig“

Ich bin 1962 in Frankreich (Le Havre) geboren und ich habe in Frankreich studiert. Seit 1986 arbeite ich in Frankfurt. Zuerst habe ich in Frankfurt gewohnt und vor 4 Jahre (2016) sind wir nach Kronberg im Tal umgezogen. Ich bin Mitglied des OGV Vereins (selbst habe ich eine Streuobstwiese) und des Burgvereins.

 

 

Platz 17

Name:
Christof Fraund
Straße:
Lärchenweg 14
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

Christof Fraund ist 1968 in Königstein/Ts. geboren und wuchs im Kronberger Stadtteil Oberhöchstadt auf. Seit Mitte 2016 ist er zurück ins Elternhaus nach Oberhöchstadt gezogen, wo der gelernte Bankkaufmann als selbständiger Buchhalter spezialisiert auf gemeinnützige Vereine arbeitet.

Neben seiner Arbeit interessiert er sich für Reisen insbesondere nach Großbritannien, Lesen und Politik, weswegen er auch 2008 seine einjährige Gastmitgliedschaft in eine Vollmitgliedschaft in der SPD umgewandelt hat. ‚Ich kann mich nicht über Politik beschweren, wenn ich nicht selber bereit bin, mich politisch zu engagieren‘, waren seine Beweggründe. Außerdem ist ihm wichtig, christliche Werte in die Politik mit einfließen zu lassen.

 

 

Platz 18

Name:
Eberhard Bethke
Straße:
Walter Schwagenscheidt Straße 9
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

"Da ich mich schon immer für Politik interessiert habe und jetzt die nötige Zeit besitze, bin ich im Februar 2006 in die SPD eingetreten. Zu meinen wichtigsten politischen Zielen zählen vor allem die soziale Gerechtigkeit und ein weiterhin lebens- und liebenswertes Kronberg im Einklang von Wohnen, Gewerbe, Kultur und Natur."

Eberhard Bethke ist Kassierer im SPD Ortsverein Kronberg.

Eberhard Bethke, gelernter Bankbetriebswirt und Börsenhändler, jetzt im Ruhestand, ist seit Anfang 2006 wieder in Kronberg, nachdem er 1997 aus beruflichen Gründen nach Düsseldorf versetzt worden war. Er ist verheiratet und hat als Patchworkfamilie vier erwachsene Kinder.

Zu seinen Hobbys zählen neben dem Reisen vor allem die Aktivitäten in der Freiwilligen Suchtkrankenhilfe, beim Kappen Klub Kronberg mit der Rittergarde, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und weiteren verschiedenen Vereinen. Außerdem ist Eberhard Bethke Hauptschöffe beim Landgericht Frankfurt.

 

Platz 19


Name:
Helge Jordan

Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

 

Platz 20


Name:
Thomas van Heukelum

Straße:
Im Brühl
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

 

Platz 21


Name:
Dieter Kaiser

Straße:
Tanzhausstraße 15a
Ort:
61476 Kronberg

 

Platz 22


Name:
Ulrich Heinecke

Straße:
Frankfurter Str. 30a
Ort:
61476 Kronberg

 

Platz 23


Name:
Hermann Bleichrodt

Straße:
Wilhelm Bonn Straße 10
Ort:
61476 Kronberg

 

Platz 24


Name:
Bernhard Schneider

Straße:
Hainstraße 18
Ort:
61476 Kronberg
E-Mail:

 

Falk Grüning

Platz 25


Name:
Falk Grüning

Ort:
61476 Kronberg

 

Platz 26


Name:
Heidy Schonebeck

Straße:
Schillerstraße 23
Ort:
61476 Kronberg

 

Platz 27


Name:
Hartmut Böttcher

Straße:
Ernst-Moritz-Arndt-Straße
Ort:
61476 Kronberg

 

Platz 28


Name:
Karl Eilhard-Papouscheck

Straße:
Tulpenweg
Ort:
61476 Kronberg

 

Platz 29


Name:
Ingo Staymann

Straße:
Danziger Weg 5a
Ort:
61476 Kronberg

 

Platz 30


Name:
Wolfgang Fehse

Straße:
Feldbergstraße 13-15
Ort:
61476 Kronberg

 

Platz 31


Name:
Kristian Roth

Straße:
Im Sand
Ort:
61476 Kronberg

 

Platz 32


Name:
Edgar Parnet

Straße:
Friedensstraße
Ort:
61476 Kronberg

 

Platz 33


Name:
Wilhelm Kress

Straße:
Sudetenring
Ort:
61476 Kronberg

 

Terminkalender

Unsere nächsten Termine:

08.02.2021, 08:00 Uhr - 14.03.2021, 15:00 Uhr Kommunalwahl 2021 - Briefwahl
Am 1.2.2021 beginnt die Briefwahl bei der Kommunalwahl 2021. Sie können am Vormittag in der Stadthalle wä …

14.03.2021, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Kommunalwahl 2021 - Urnenwahl

Alle Termine

Informationen zu Corona

Dabei sein

FacebookTwitter   YouTube

Mitglied werden in der SPD.

Sitzungskalender 2020

Hier können Sie sich den aktuellen Sitzungskalender der städtischen Gremien (Ortsbeiräte, Ausschüsse, Stadtverordnetenversammlung) herunterladen. Die Sitzungen sind grundsätzlich öffentlich,

Sitzungskalender 2020