27.01.2019 in Kommunalpolitik

SPD Kronberg stellt Anfrage zur Sanierung des Toilettenhäuschens im Viktoriapark

 

Ist eine wirtschaftlich sinnvolle Sanierung des Toilettenhauses im Viktoriapark möglich?
Gibt es nicht eine attraktivere Lösung als den Erhalt des Provisoriums Bauwagen im Stadtpark?

Die SPD stellt mit ihrer jüngsten Anfrage an den Magistrat genau diese Fragen.

27.01.2019 in Kommunalpolitik

Temporärer Gestaltungsbeirat in Kronberg –ein konstruktives Instrument der Stadtgestaltung

 

Zur ersten Antragsfrist im neuen Jahr stellt die SPD Fraktion mit ihrem Antrag zur Einrichtung eines „Temporären Gestaltungsbeirats“ ein neues und konstruktives Element der Stadtgestaltung vor.

14.01.2019 in Anträge

Einrichtung eines „Temporären Gestaltungsbeirats für Städtebau und Architektur“

 

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

wir bitten Sie, den nachfolgenden Antrag der SPD-Fraktion an die Gremien zur Beratung und Beschlussfassung weiterzuleiten:

Beschluss:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt, von dem Angebot der Architekten- und Stadt­planerkammer Hessen Gebrauch zu machen und für einzelne Vorhaben einen Temporären Gestaltungsbeirat zu bestellen. Seine Einrichtung dient dem Ziel, zur Verbesserung des Stadtbildes beizutragen, die architektonische Qualität auf einem hohen Standard zu sichern sowie städtebau­liche und architektonische Fehlentwicklungen zu verhindern.

Der Temporäre Gestaltungsbeirat hat dabei folgende Aufgaben:

Er unterstützt als unabhängiges und empfehlendes Sachverständigengremium den Magistrat, die Stadtverordnetenversammlung und deren Ausschüsse bei

  • städtebaulich bedeutsamen Planungen, z.B. auch bei Bebauungsplänen von zentraler Bedeutung
  • der Vorbereitung und Durchführung wichtiger öffentlicher Bauvorhaben
  • der städtebaulichen und gestalterischen Beurteilung privater Bauvorhaben von besonderer Bedeutung

Er begutachtet, berichtet und spricht Empfehlungen zu den ihm vorgelegten Bauvorhaben im Hin­blick auf ihre städtebauliche, architektonische und landschaftsplanerische Qualität aus.

Der Beirat wird auf Beschluss des Magistrats oder des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt bei Bau- und Planungsvorhaben nach den oben genannten Kriterien einberufen.

Über die Größe des Beirats, seine Zusammensetzung und die Dauer des Verfahrens für das jewei­lige Projekt entscheidet der Magistrat in Abstimmung mit der Architektenkammer Hessen. Die Aufwandsentschädigung der Beiratsmitglieder folgt den Regelungen der Kammer (siehe Anhang).

14.01.2019 in Anträge

Antrag betr. Entwicklung von Bebauungsplänen im inneren Ortsbereich zur Wahrung des Ortsbilds von Oberhöchstadt

 

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

bitte leiten Sie den nachfolgenden Antrag den städtischen Gremien zur Beratung und Beschlussfassung zu:

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, folgenden Beschluss zu fassen:

Der Magistrat wird beauftragt, für den inneren Ortsbereich Oberhöchstadts (entlang der Oberurseler Straße, Am Dalles, Limburger Straße, Sodener Straße und Am Kirchberg) im Laufe des Jahres 2019 Bebauungspläne mit dem Ziel aufzustellen, die vorhandenen, das Ortsbild prägenden - im wesent­lichen kleinteiligen Strukturen - einerseits zu wahren und andererseits vorhandene Potentiale auf ihre Entwicklungsmöglichkeiten zu prüfen. Dadurch sollen mögliche Fehlentwicklungen (vor allem durch Anwendung des § 34 BauBG) sowohl bezüglich der Größe als auch der Gestaltung verhindert werden. Sollte eine zeitgerechte Umsetzung mit den vorhandenen personellen Ressourcen im zuständigen Fachbereich nicht möglich sein, ist ein geeignetes Planungsbüro mit der Planung zu beauftragen. Begleitend zum Planungsverfahren sollen die Vorstellungen und Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger erfasst und im weiteren Prozess beachtet werden.

09.01.2019 in Anträge

Anfrage zur Sanierungstauglichkeit des Toilettenhauses und Ersatz des Bauwagens im Viktoriapark

 

Der Antrag der SPD zum Abriss und Neubau der Toilettenanlage und dem Ersatz des Bauwagens, der zur Zeit als Lagerraum für Werkzeug, das Aussenmobiliar der Bühne und Umkleideraum dient, ist mit der Begründung abgelehnt worden, dass diesen Massnahmen aus Kostengründen eine Sanierung vorzuziehen sei.

Ebenso wurde auf die Regelung mit dem benachbarten Tennisverein, der Einrichtung der Netten Toilette, verwiesen, wodurch ein dringender Bedarf an dem Erhalt der städtischen Toiletten in Frage gestellt wurde.

Terminkalender

Unsere nächsten Termine:

01.03.2019, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Sozitalk
Thema des Sozitalks sind dieses Mal das neue Sozialstaatskonzept der SPD und die von Hubertus Heil vorgestellte Gr …

06.03.2019, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Heringsessen mit Jubilarehrung
Beim traditionellen Heringsessen werden dieses Mal fünf SPD-Mitglieder für ihre langjährige Treue zur Partei ge …

26.03.2019, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr öffentlicher AG60+ Stammtisch zum Thema Europapolitik
Der AG60+ - Stammtisch wird dieses Mal öffentlich und befasst sich dieses Mal mit dem Thema Europapolitik. Als Re …

Alle Termine

Newsletter

Wir informieren unsere Mitglieder und Mitbürgerinnen und Mitbürger aktuell zu Hintegründen unserer Politik mit unserem Newsletter.
Sie können diesen Newsletter durch Klick auf den nachfolgenden Link abonnieren und abbestellen.

Newsletter abonnieren und abbestellen

Dabei sein

FacebookTwitter   YouTube

Mitglied werden in der SPD.

Sitzungskalender 2019

Hier können Sie sich den aktuellen Sitzungskalender der städtischen Gremien (Ortsbeiräte, Ausschüsse, Stadtverordnetenversammlung) herunterladen. Die Sitzungen sind grundsätzlich öffentlich,

Sitzungskalender 2019