18.03.2020 in Ortsverein

Solidaritätsaktion der SPD Kronberg für die Kronberger Lichtspiele

 
Solidaraktion Kino Kronberg 2020

Fraktion und Vorstand der Kronberger SPD haben sich nach der Nachricht der Kronberger Lichtspiele, den Betrieb mindestens bis 15. April 2020 zu unterbrechen, umgehend auf eine Solidaritätsaktion für diese unverzichtbare liebenswerte Institution des Kronberger Kulturlebens entschieden.
Der SPD-Ortsverein hat insgesamt 40 Solidaritätsgutscheine erworben, die zu den verschiedensten Anlässen verschenkt oder Kronberger Vereinen für Tombolas zur Verfügung gestellt werden sollen. „Dank des herausragenden Engagements der Eheleute Müller-Raidt hat Kronberg ein Programmkino, das höchsten Ansprüchen genügt und sich bisher erfolgreich gegen die Konkurrenz im benachbarten Main-Taunus-Zentrum oder in Frankfurt behaupten konnte. Für viele Kronberger*innen ist das Kino eine beliebte Institution und beim Betreten des Kinosaals werden auch Erinnerung an die Kinder- und Jugendtage wach“, erklärte Hans Willi Schmidt, der die SPD als parteiloser im Magistrat vertritt. Als jahrzehntelanger Vorsitzender des Altstadtkreises, und als Bewohner der Altstadt ist sein besonderes Anliegen auch heute noch, eine belebte Kronberger Innenstadt zu erhalten.


 

01.03.2020 in Ortsverein

270 Jahre SPD in Kronberg

 
Jubilarfeier 2020

Die Sozialdemokraten ehren Mitglieder

Bei ihrem traditionellen Heringsessen am Aschermittwoch ehrten die Kronberger Sozialdemokrat:innen wie jedes Jahr Mitglieder mit runden Jubiläen.

Mit 5 x 50 Jahren und 2 x 10 Jahren kommen 2020 stolze 220 Jubilars-Jahre zusammen.

Im voll besetzten blauen Saal ehrten der Ortsvereinsvorsitzende Thomas Kämpfer, der kommissarische Fraktionsvorsitzende Wolfgang Haas und Christoph König – der seit seiner Kandidatur als Bürgermeister einfaches Partei- und Fraktionsmitglied ist – die Kronberger Sozialdemokrat:innen:

18.02.2020 in Kommunalpolitik

Informationstafeln im Viktoriapark

 

UPDATE: Antrag  wurde am 13.2.2020 in der Stadtverordnetenversammlung mit einer Erweiterung um Bäume und Pflanzen mit 25 Ja Stimmen und 4 Nein-Stimmen angenommen.

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, folgenden Beschluss zu fassen:

Der Magistrat wird gebeten, Informationstafeln mit Texten und Graphiken zu Geschichte und Konzeption des Viktoriaparks an den Eingängen des Parks sowie ein Informationsschild am Kaiser-Friedrich-Denkmal aufzustellen bzw. zu ergänzen.

Für die Gestaltung können die Texte, Bilder und Schaubilder des von der Stadt herausgegebenen Führers Viktoriapark herangezogen werden.

Bei der Finanzierung der Schilder sollten auch Drittmittel durch Stiftungen und öffentliche Einrichtungen sowie auch den Verein TiK (Tourismus in Kronberg) mit einbezogen werden.

18.02.2020 in Anträge

SPD und Grüne beantragen Einführung des Modells „Stadtmaler für Kronberg“ im Fritz-Best-Haus

 

UPDATE:
Der Beschlussvorschlag wurde gemeinsam mit der FDP in der Stadtverordnetenversammlung am 13.2.2020 geändert in:
„Der Magistrat wird beauftragt, ein Konzept fûr eine Stadtmalerin oder einen Stadtmaler zu entwickeln und den Stadtverordneten vorzulegen.”
Dieser Text wurde mit 15 Ja-Stimmen bei 13 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung angenommen.

Beschlussvorschlag:
Nach dem Vorbild des Modells eines Stadtschreibers (z.B. Bergen Enkheim) wird das Fritz-Best-
Haus im Talweg 41 einer Stadtmalerin oder einem Stadtmaler zu einem ermäßigten Mietpreis und
einem Stipendium von 10.000 €/ Jahr für 2 Jahre als Wohnung und Atelier zur Verfügung gestellt.
Als Gegenleistung zum Stipendium überlässt die Stadtmalerin / der Stadtmaler der Stadt
Kronberg eine bestimmte Zahl ihrer / seiner während der Residenz entstandenen Werke, betreut
das Fritz-Best-Museum und unterrichtet in der Kunstschule Kronberg im Museum Malerkolonie..
Die Stadt Kronberg schreibt Wohnung und Atelier für eine/n Stadtmaler/in in deutschen und
europäischen Hochschulen für Bildende Künste aus. Eine Jury aus je einer Person der Stiftung
Kronberger Malerkolonie, Frankfurter Künstlergesellschaft und Städelschule oder einer
vergleichbaren Einrichtung sucht aus den Bewerbungen gemeinsam die / den Stadtmaler/in aus.

26.01.2020 in Kommunalpolitik

Einrichtung eines städtischen Informationspunktes in Kombination mit einer Mobilitätszentrale für Besucher und Reisende

 

Die SPD-Fraktion der Stadtverordnetenversammlung hat für die kommende Sitzungsrunde den nachfolgenden Antrag eingereicht:

Die SPD beantragt im Zuge der weiteren Beplanung des Bahnhofumfeldes, wie sie in ihren ersten Grundzügen im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt am 03.09.19 und am 22.10.19 ( Burgholzer und Trieb und Büro Enea - Landscape Architecture, Bahnhofsumfeldplanung) vorgestellt wurden, die Einrichtung eines städtischen und auch personell besetzten Informationspunktes, in Kombination mit einer Mobilitätszentrale am Kronberger Bahnhof zu berücksichtigen.

Diese Info-und Mobilitätszentrale soll - neben der an diesem Platz dringend notwendigen schnellen Informations-und Orientierungsmöglichkeit - auch die Unterbringung weiterer am Bahnhof notwendiger Funktionen, wie z.B. einer Packstation, digitale Anzeigen oder Werbung, z. B von der Stadt Kronberg ( Stichwort: Veranstaltungen), von Unternehmen, Einzelhandel, Hotel, Gastronomie und Vereinen gewährleisten. Die jeweiligen Werbeflächen könnten zur Mitfinanzierung dieses Gebäudes herangezogen werden.

Der dafür am besten geeignete Standort ist in Absprache und Koordination mit den planenden Beteiligten, den Fachbüros und dem jeweiligen Grundstückseigentümer zu klären.  

Unser Bürgermeisterkandidat

Wegen der Corona-Virus-Pandemie wurde die Bürgermeisterwahl am 7.6. abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

 

Informationen zu Corona

Dabei sein

FacebookTwitter   YouTube

Mitglied werden in der SPD.

Sitzungskalender 2020

Hier können Sie sich den aktuellen Sitzungskalender der städtischen Gremien (Ortsbeiräte, Ausschüsse, Stadtverordnetenversammlung) herunterladen. Die Sitzungen sind grundsätzlich öffentlich,

Sitzungskalender 2020