SPD will zentrale Busparkplätze.

Veröffentlicht am 31.07.2018 in Kommunalpolitik

Kronberg hat als Kulturstadt mit zahlreichen überregional bekannten Highlights und Veranstaltungen viel zu bieten: Von der Burg über das Museum Villa Winter bis zu den vielen traditionellen Festen und Märkten!

Die SPD möchte es mehr Menschen ermöglichen, Kronberg zu entdecken – und damit den Vereinen, Veranstaltern, den Geschäften, Cafés und Restaurants mehr Besucher und mehr Einnahmen bringen.

Ein so einfaches wie wirksames Mittel sind gekennzeichnete Parkplätze für ein bis zwei Reisebusse. Die Parkplätze sollten im Bereich der Innenstadt liegen, damit Touristen Burg, Museen, Feste, die Stadthalle und das Bürgerbüro leicht erreichen können.

In den letzten Jahren haben kulturtreibende Vereine mehrfach um Unterstützung für ihre Aktivitäten gebeten. Eines ihrer Anliegen ist,dass beispielsweise Reisebusse zentrumsnah anreisen und parken können.

Die SPD möchte Vereine, Kultur und Geschäfte in Kronberg erhalten und stärken, indem der Tourismus in dieser Stadt gefördert wird.

Andrea Poerschke und Wolfgang Haas, die die SPD im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt vertreten: „Parkplätze für Reisebusse sehen wir als Baustein des künftigen Stadtmarketing-Konzeptes. Als Infrastrukturangebot sind solche Parkplätze in anderen Städten selbstverständlich. Reiseveranstalter buchen Tages- oder Wochenendreisen als Paket inklusive Besuch in Restaurants: Unsere Geschäfte,die Gastronomie und natürlich die veranstaltenden Vereine würden auf einen Schlag profitieren.“

Als mögliche Standorte für die Parkplätze könnte die SPD sich die Frankfurter Straße, Heinrich-Winter-Straße oder die Hainstraße vorstellen, unter Umständen auch durch eine Neuorganisation von bisherigen Parkflächen. Die Reisebus-Parkplätze sollten dann selbstverständlich in Tourismus-Broschüren, -Portalen und auf der Homepage der Stadt genannt werden.

 

Terminkalender

28.10.2018, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
Landtagswahl Hessen Wahllokale

Newsletter

Wir informieren unsere Mitglieder und Mitbürgerinnen und Mitbürger aktuell zu Hintegründen unserer Politik mit unserem Newsletter.
Sie können diesen Newsletter durch Klick auf den nachfolgenden Link abonnieren und abbestellen.

Newsletter abonnieren und abbestellen

Dabei sein

FacebookTwitter   YouTube

Mitglied werden in der SPD.

Sitzungskalender 2018

Hier können Sie sich den aktuellen Sitzungskalender der städtischen Gremien (Ortsbeiräte, Ausschüsse, Stadtverordnetenversammlung) herunterladen. Die Sitzungen sind grundsätzlich öffentlich,

Sitzungskalender 2018