22.10.2017 in Presse

Besuch in Bad Camberg: Ein Blick über die Stadtgrenzen Grenzen bringt wichtige Erkenntnisse aber auch Bestätigung

 

Was machen andere, welche Erkenntnisse kann man für die eigene Stadt nutzen? Das zu erfahren war das Ziel der offenen Einladung der SPD zu einer Fahrt nach Bad Camberg. Rückläufiger Kurbetrieb, Leerstände, Sanierungsbedarf waren nur drei der Probleme, die die Stadt Bad Camberg hatte. Heute hat sie durch zahlreiche Restaurierungen eine hohe Aufenthaltsqualität, bietet den Besuchern aber auch Bürgern ein gepflegtes Stadtbild, die Leerstände konnten minimiert werden. Die Stadt ist touristisch attraktiv-und einen Besuch wert! Bei einer Stadtführung und Gesprächen mit Bürgermeister a.D. Erk und städtischen Mitarbeitern konnten Mandatsträger der SPD gemeinsam mit interessierten Bürgern erfahren, wie man dort Probleme gelöst hat, die auch in Kronberg zu erkennen sind.

 

02.09.2017 in Presse

Anfrage zur Situation in der Straße „Am Schanzenfeld“ nach Wiedereröffnung des REWE-Marktes im Westerbachcenter

 

Ortsvorsteher Kämpfer fragt bezüglich der Veränderung der Verkehrssituatiion am REWE Markt im Westerbachcenter nach.

UPDATE: Der Magistrat hat die Anfrage mit Schreiben vom 30.8. beantwortet.

Den Text der Antwort finden als PDF-Dokument zum Download hier

 

02.09.2017 in Presse

Kostenlose Parkplätze am Bahnhof – ein Luxusangebot zu Lasten der Stadt

 

Presseerklärung der SPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Kronberg im Taunus

 

13.07.2017 in Presse

Wertschätzung statt Misstrauen – SPD tritt dem „neuen Stil“ von FDP und KfB entgegen.

 

Die SPD registriert mit Besorgnis, dass FDP und KfB versuchen, in Kronberg einen neuen Politikstil salonfähig zu machen, der vor allem von Konfrontation gegenüber dem Magistrat und der Verwaltung geprägt ist. Die SPD Kronberg tritt diesem „neuen Stil“ entschieden entgegen und plädiert für eine Kultur des Vertrauens und der gegenseitigen Wert­schätzung.

 

27.06.2017 in Presse

SPD: Kinderbetreuung ist kein x-beliebiger Wirtschaftsbetrieb

 

Die Stadt Kronberg erfüllt ihre Pflicht, Kinderbetreuungsplätze in ausreichender Zahl bereitzustellen, bisher vorwiegend in drei eigenen, fünf kirchlichen und einer privat getragenen Einrichtung, für die die Stadt einen Großteil der Kosten übernimmt. Nun soll mit der DRK-Kita „Victoria“ in der Walter-Schwagenscheidt-Straße eine weitere Einrichtung hinzukommen.

Einstimmig genehmigten die Stadtverordneten am letzten Donnerstag die vom Magistrat vorgelegte Betreibervereinbarung mit dem DRK. Dagegen fand die KfB für ihre Forderung nach einem einseitigen Sonderkündigungsrecht keine Mehrheit. Mit der von der KfB geforderten Kündigungsoption hätte die Stadt die Zusammenarbeit mit dem DRK kurzfristig beenden können, wenn die Kita zum 1. 8. keine ausreichende Belegung aufweist.

 

Newsletter

Mit einer E-Mail an newsletter@spd-kronberg.de können Sie sich für den Newsletter anmelden.

Hier geht es zum Newsletter-Archiv.

 

Dabei sein

FacebookTwitter   YouTube

Mitglied werden in der SPD.

 

Sitzungskalender 2018

Hier können Sie sich den aktuellen Sitzungskalender der städtischen Gremien (Ortsbeiräte, Ausschüsse, Stadtverordnetenversammlung) herunterladen. Die Sitzungen sind grundsätzlich öffentlich,

Sitzungskalender 2018