SPD: Verbesserungsmöglichkeiten der Stadtbuslinienführung in der Oberhöchstädter Ortsmitte prüfen!

Kommunalpolitik

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember hat sich beim Stadtbus Kronberg einiges geändert: Nicht nur die neuen, kleineren Busse und ein neuer Vertragspartner, sondern vor allem der neu gestaltete Linienplan mit drei stündlich verkehrenden Linien, die sich z. T. mit dem Regionalbus zu einem dichteren Takt ergänzen und so – bei deutlich geringeren Kosten – den bisherigen Service auch zukünftig gewährleisten sollen.

Nach den ersten Erfahrungen mit der neuen Linienführung wurde nun jedoch ein Problem an die SPD herangetragen:

Es ist bei der neuen Linienführung nämlich nicht mehr möglich, vom Ortskern Oberhöchstadt (Haltestelle Dalles) auf direktem Weg nach Oberhöchstadt Süd zu kommen. Hierfür muss der Fahrgast entweder bis zur Haltestelle „Kirche“ laufen, oder bis zur Limburger Straße fahren und dort nach 11 Minuten Wartezeit umsteigen. Beide Alternativen sind – insbesondere jetzt in den Wintermonaten – für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, die im Oberhöchstädter Ortskern ihre täglichen Besorgungen machen, eine zusätzliche Belastung.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass bei neuen Linienführungen in der Anfangsphase der prak­tischen Umsetzung einzelne Unzulänglichkeiten mit entsprechendem Anpassungs­bedarf auf­treten. Es ist – gerade wegen der hohen Akzeptanz, die der Stadtbus in der Kronberger Bevölkerung genießt – wichtig, sich hier kurzfristig um Verbesserungen zu bemühen.

Das Thema soll daher nach dem Wunsch der SPD Kronberg in der nächsten Sitzung des Ortsbeirates Oberhöchstadt diskutiert werden. Mit möglichen Verbesserungen soll sich dann möglichst bald die Betriebskommission der Stadtwerke befassen.

 

gez. Thomas Kämpfer                                   gez. Andrea Poerschke

Ortsvereinsvorsitzender                                stv. Ortsvereinsvorsitzende